Malteser Herzenswunschkrankenwagen



Träume und Wünsche bekommen eine ganz andere Dimension, wenn Menschen wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Diese letzten Wünsche, die den Menschen oft alles bedeuten, wollen wir ihnen erfüllen. Dazu haben die Malteser in der Diözese Trier den Herzenswunsch-Krankenwagen ins Leben gerufen. Dieser bringt Menschen, ausgestattet und fachlich besetzt wie jeder andere Krankenwagen, dorthin, wo sie allein nicht mehr hinkommen. Die schwer kranken Menschen können Abschied nehmen, noch einmal genießen oder sich einfach noch einmal wie früher fühlen. Begleitet werden sie von Maltesern, die als Rettungs- oder Notfallsanitäterinnen und -sanitäter, Rettungsassistentin -assistent bei uns tätig sind. Für den Herzenswunsch-Krankenwagen sind sie ehrenamtlich unterwegs. Sie stellen ihre Freizeit zur Verfügung, um Menschen ihre letzten Herzenswünsche zu erfüllen. Das alles kostet den Patientinnen und Pateinten oder seine Familie nichts, der Herzenswunsch-Krankenwagen wird komplett aus Spenden finanziert und lebt vom Engagement der beteiligten Malteser.

Schwerstkranke und sterbende Menschen ordnen am Ende ihres Lebens oftmals ihre Angelegenheiten, lassen das Leben Revue passieren, erinnern sich. Oft werden in dieser Phase Wünsche (wieder) wach:

Wie gerne würde ich ...

...noch einmal mein Heimatdorf besuchen und den vertrauten Geruch einatmen

...noch einmal zu einer Familienfeier und all die geliebten Menschen sehen, die mir im Leben wichtig waren

...noch einmal ins Fußballstadion und meinem Lieblingsclub zujubeln

...noch einmal das Meer sehen

...noch einmal das Konzert der Lieblingsband besuchen, deren Musik mich mein halbes Leben lang begleitet hat.

 

Weitere Informationen zum Herzenswunschkranken finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

Markus Neujoks

Markus Neujoks
Hospizkoordinator
Tel. 0651 14648-37
Mobil 0151 18542495
Fax 0651 14648-48
Nachricht senden