Kurse, Ausbildungen und Leistungen in der Pandemie

Oberste Priorität: Infektionswelle mit SARS-CoV-2 verzögern

Die Malteser sehen sich in der Pflicht, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und alle Maßnahmen zu ergreifen, die einer Verzögerung der Infektionswelle dienlich sind.

Wir bieten zahlreiche Corona Schnellteststationen an. „Zur Eindämmung der Pandemie müssen wir die Infektionsketten durchbrechen!“, so Diözesangeschäftsführer Werner Sonntag. Es können sich alle asymptomatischen Bürgerinnen und Bürger, also Personen ohne typische Krankheitssymptome, in den angebotenen Schnellteststationen kostenfrei testen lassen. Hier finden Sie eine Liste der Malteser Teststationen im Bistum Trier. Wir beraten Sie zusätzlich auch gerne bezüglich Corona Schnelltests in ihrer Firma.

Unser Kurs- und Ausbildungsprogramm findet weitestgehend digital in Form von Online-Schulungen durch Video- oder Telefonkonferenzen statt.

Erste-Hilfe Kurse können mit umfassenden Hygienemaßnahmen und minimierten Teilnehmerzahlen wieder in Präsenz stattfinden. Zur Sicherheit der Teilnehmenden wird zu Beginn der Kurse ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Die Überwachung und Kontrolle der Umgebungsluft erfolgt durch CO2-Messgeräte.

Alle Teilnehmenden werden gebeten, eine FFP2-Maske zum Kurs mitzubringen, dort durchgehend zu tragen und den Mindestabstand einzuhalten. Bei einer bestehenden Erkrankung der Atemwege soll von einer Teilnahme abgesehen werden.

Es muss leider insbesondere auf die Durchführung aller Besuchs- und Betreuungsdienste im sozialen Ehrenamt verzichtet werden. Diese Dienste können momentan nur als telefonisches Gesprächsangebot wahrgenommen werden. Für alleinlebende Senioren, Risikogruppen oder für sich in Quarantäne befindende Menschen bieten wir einen Einkaufsservice an. „Unser aller Ziel muss es sein, weitmöglichst unmittelbare soziale Kontakte zu vermeiden. Nur so können wir die Infektionswelle mit SARS-CoV-2 verzögern und die Funktion unseres Gesundheitssystems erhalten. Nur so können wir den Menschen helfen, die unsere Hilfe wirklich benötigen!“, appelliert Werner Sonntag an die Verantwortung jedes Einzelnen.

Ihr Ansprechpartner in der Diözesangeschäftsstelle

Matthias Krämer

Matthias Krämer
Diözesanreferent Ausbildung, Integrationsdienst, Schulsanitätsdienst
Tel. 0651 14648-16
Fax 0651 14648-48
Nachricht senden

Ursula Mayers

Ursula Mayers
Diözesanreferentin Malteser Pastoral
Tel. 0651 14648-26
Fax 0651 14648-48
Nachricht senden

Bernd Schwarz

Bernd Schwarz
Diözesanreferent Notfallvorsorge
Tel. 0651 14648-28
Fax 0651 14648-48
Nachricht senden