Betreuungsassistent nach § 53c SGB XI

Hinweis

Ein 40 Stunden Orientierungspraktikum in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung ist vor der Qualifizierungsmaßnahme durchzuführen.

Hintergrund

Demenziell veränderte Menschen haben in der Regel einen erheblichen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Betreuungsassistenten unterstützen Heimbewohner bei alltäglichen Aktivitäten und erhöhen somit deren Lebensqualität. Dabei arbeiten sie in enger Kooperation und fachlicher Abstimmung mit dem Pflegeteam.

Seit 2008 gibt es die Richtlinie zur Qualifikation und zu den Aufgaben von Betreuungskräften in Pflegeheimen, in der Fassung vom 23. November 2016, die in dieser Weiterbildung abgebildet wird.

Ausbildungsmodalitäten

Zielgruppe: Pflegekraft (MHD) als Aufbaukurs, Teilnehmer mit Tätigkeitswunsch in der Betreuung von demenziell veränderten Menschen, Mitarbeiter in Entlastungsdiensten für Angehörige von demenziell veränderten Menschen, Fortbildung für examiniertes Pflegepersonal
Dauer: 206 Unterrichtseinheiten
Praktikum: 160 Stunden Betreuungspraktikum in einer (teil-)stationären Pflegeeinrichtung, Einrichtungen der Tagespflege
Prüfung: siehe Prüfungsrichtlinien der Einzelseminare
Förderung: Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit oder Jobcenter), Qualischeck Rheinland-Pfalz oder Rentenversicherungsträger
   

Ihre Ansprechpartnerin

Juliane Heck

Juliane Heck
Leitung Servicestellen Ausbildung
Tel. 0651 14648-17
Mobil 0151/52887245
Nachricht senden

Kursinhalte

Kursinhalte

Kombination der Einzelseminare:

  • Basismodul: Pflegekraft (MHD), plus 80 Stunden Pflegepraktikum
  • Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten
  • Hauswirtschaft und Ernährung
  • 80 Stunden Praktikum in der Betreuung von demenziell veränderten Menschen
  • Aktivierung von Senioren
Einsatzgebiete

Einsatzgebiete

  • in Senioren- und Pflegeheimen
  • in der Tagesbetreuung teilstationärer Einrichtungen
  • im ambulanten Pflegedienst
Karrierechancen

Karrierechancen

Das Weiterbildungsziel Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen(MHD) ist bald erreicht. Sie benötigen noch die Module Palliativbegleitung und Grundlagen der Betriebswirtschaft.

 

Allgemeine Hinweise

Qualifizierungsmöglichkeiten

Qualifizierungsmöglichkeiten

Teilnahmevoraussetzung

Teilnahmevoraussetzung

Alter: mindestens 18 Jahre
Sprachkenntnisse: gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
Gesundheit: körperliche und psychische Eignung für den Pflegeberuf (ggf. Vorlage eines ärztlichen Attestes); Nachweis, dass keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, die den späteren Einsatz in der Pflege oder Betreuung unmöglich machen.
Schulabschluss: kein Nachweis erforderlich
Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Bad Kreuznach

Bad Kreuznach

Klaus Radmann

Klaus Radmann
Leitung sozialpflegerische Ausbildung
Mobil 0160-6818430
Nachricht senden

Saarlouis

Saarlouis

Juliane Heck

Juliane Heck
Leitung Servicestellen Ausbildung
Tel. 0651 14648-17
Mobil 0151/52887245
Nachricht senden

Trier

Trier

Juliane Heck

Juliane Heck
Leitung Servicestellen Ausbildung
Tel. 0651 14648-17
Mobil 0151/52887245
Nachricht senden

Saarbrücken

Saarbrücken

Juliane Heck

Juliane Heck
Leitung Servicestellen Ausbildung
Tel. 0651 14648-17
Mobil 0151/52887245
Nachricht senden

Hier finden Sie Ihre Kurse

Kurs

20.01.2021
Ort