Blutspende - ein besonderer Lebenssaft

Ihr Ansprechpartner in Weiler bei Bingen

Rainer Harnecker

Rainer Harnecker
Ortsbeauftragter
Tel. 06721 35904
Nachricht senden


Termine in Weiler

Mittwoch, 30. November 2022 17.00 - 20.30 Uhr Bürgerstube Rhein-Nahe-Halle Mannesmannstraße
Mittwoch, 08. März 2023 17.00 - 20.30 Uhr Bürgerstube Rhein-Nahe-Halle Mannesmannstraße
Mittwoch, 24. Mai 2023 17.00 - 20.30 Uhr Bürgerstube Rhein-Nahe-Halle Mannesmannstraße
Mittwoch, 09. August 2023 17.00 - 20.30 Uhr Bürgerstube Rhein-Nahe-Halle Mannesmannstraße
Mittwoch, 25. Oktober 2023 17.00 - 20.30 Uhr Bürgerstube Rhein-Nahe-Halle Mannesmannstraße

Weitere Info's

Weitere Termine und Informationen finden Sie im Internet unter www.blutspendedienst-west.de oder über die gebührenfreie Telefon-Hotline: 0800 /11 949 11.

Ablauf einer Blutspende

Blutspenden kann jeder!

Blutspenden kann jeder!

Bis zu 1.000 Blutkonserven werden täglich benötigt. Über 130 Kliniken und zahlreiche onkologische Arztpraxen wollen versorgt werden. Um jederzeit helfen zu können, bitten wir alle Mitbürger, die sich gesund und fit fühlen, zu helfen.
Blutspenden kann jeder im Alter zwischen 18 und 68 Jahren, Erstspender bis zum 60. Lebensjahr. Zur Blutspende sollte immer ein gültiger Lichtbildausweis mitgebracht werden.

Die DRK Blutspendezentrale West und die Malteser Weiler freuen sich auf Ihren Besuch.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 - 11 949 11 werden montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr alle Fragen beantwortet oder informieren Sie sich im Internet unter Blutspende.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Blutspender dringend gesucht

Blutspender dringend gesucht

Nach Feststellung des Robert-Koch-Institutes (RKI) hat die Grippewelle Rheinland-Pfalz voll erfasst. Damit einher geht aber auch ein Nachlassen im Blutspendeaufkommen, wie der DRK-Blutspendedienst West und die Malteser Weiler bei ihren Blutspendeterminen bemerkt haben. Bei einzelnen Spendenaktionen in den letzten Tagen waren Einbrüche der Spenderzahlen von bis zu 30 Prozent und mehr zu beobachten.

Wegen der Ansteckungsgefahr wird zwar derzeit empfohlen, keine Veranstaltungen zu besuchen, bei denen viele Menschen zusammenkommen. Aber leider beziehen das die Blutspender auch auf Blutspendetermine. Die Gefahr, sich auf einem Blutspendetermin mit Grippe anzustecken, ist allerdings gering, da in der Regel nur Menschen zur Blutspende kommen, die nicht infiziert sind und sich gesund fühlen. Wer an der Grippe erkrankt ist, als an einer akuten respiratorischen Erkrankung, darf auch gar kein Blut spenden. Erst zwei Wochen nach Abklingen der Symptome –, wenn Antibiotika verordnet wurden, sogar frühestens vier Wochen nach Beendigung der Einnahme dieser Medikamente – darf wieder Blut gespendet werden.

Bedarf an Blutspenden

Bedarf an Blutspenden

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden pro Werktag etwa 800 Erythrozytenkonzentrate zur Versorgung der Patienten in den Kliniken und Arztpraxen abgerufen.

Um diese Zahlen verfügbar zu machen, müssen werktäglich durchschnittlich etwa 1.000 Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu einer Blutspende bewegt werden.

Der Bedarf steigt stetig weiter an. Grund dafür sind die immer älter werdende Bevölkerung und die Fortschritte in der modernen Medizin, die vielfach mit steigendem Blutbedarf einhergehen.

Leider beteiligen sich regelmäßig nur etwa 3 % der Bevölkerung als Blutspender. Das ist zu wenig, um auf Dauer die Versorgung aller Patienten sicherstellen zu können. Nach Expertenmeinung müssten wir einen Anteil von etwa 6 % der Bevölkerung als aktive regelmäßige Blutspender haben.
Alle Blutspender sind ein wichtiges Glied in der bestehenden "Rettungskette". Diese Blutspenden stehen untersucht und aufbereitet nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik bereit, jederzeit rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Jedem Patienten, der darauf angewiesen ist, verfügbar gemacht zu werden.

Damit ausreichend Blutkonserven auch in der bevorstehenden Urlaubszeit zur Verfügung stehen, organisieren die Malteser Weiler gemeinsam mit dem Blutspendedienst West am

siehe oben

eine Blutspende-Aktion!

Kinder sind herzlich willkommen. Denn während die Eltern Blut spenden, übernimmt die Malteser Jugend die Betreuung. Und ganz nebenbei lernen die Kinder am Vorbild der Eltern. Stärkung gibt es dann am gesundheitsbewussten Buffet.

Herzliche Einladung!