Telefonbesuchsdienst

Immer mehr hochbetagte Menschen leben allein zu Hause. Das ist gut so. Viele von ihnen fühlen sich jedoch einsam. Es fällt ihnen schwer, Bekanntschaften zu pflegen - vor allem dann, wenn die Kräfte nachlassen.

Mit dem Telefonbesuchsdienst haben die Malteser einen ehrenamtlich getragenen Telefondienst für gesprächsbedürftige Menschen dort eingerichtet, wo keine persönlichen Besuche möglich sind, oder für den Fall, dass sie nicht persönlich besucht werden möchten. In den regelmäßigen Telefonaten einmal die Woche lassen sich die ehrenamtlich wirkenden Mitarbeiter ganz auf das Gespräch mit ihrem Gegenüber ein und nehmen Anteil am Alltag und der Lebensgeschichte der Adressaten.

 

Ihre Ansprechpartnerin in der Diözesangeschäftsstelle